content top

Jekyllrb Zeitversetztes bloggen

Jekyllrb Zeitversetztes bloggen

JekyllRB

Zeitversetztes Bloggen mit Jekyllrb

Wie schon am 1. August geschrieben wird hier JekyllRB eingesetzt. Dennis von Instant-Thinking hatte mich irgendwann mal auf Jekyll gestossen. Aktuell benutzt er Octopress. Wir haben parallel an Lösungen gearbeitet um Blogposts zu automatisieren und von mehreren Geräten schreiben zu können.

Ich hatte im erwähnten Blogpost dann beschrieben wie ich die erstellten Beiträge auf diese Seite bekomme. Dennis hat dann auch gleich geantwortet das sein Artikel dazu auch schon fertig ist. Er sollte dann am Freitag erscheinen. Ist er dann auch.

Der Angeber ;-)

Ich hatte mich da schon gefragt wieso eigentlich Freitag? Tja, er hat auch gleich etwas geschrieben was Zeitversetzt die Posts auf sein Blog schiebt. Beschrieben hat er das ganze hier. Er benutzt bei sich einen Mac Mini der immer an ist. Das ist bei mir nicht der Fall. Dafür habe ich Rootserver auf dem Macund.co läuft. Jetzt gibt es auch einen Ordner ‘_drafts’, auch wieder in der Dropbox und auf dem Server ein Script was regelmässig über diesen Ordner geht. Es prüft ob bestimmte Zeilen im Header der Markdown Dateien matchen.

date: 2012-08-04 12:07:56
published: false

Ist ‘published: true’ läuft das Script für diese Datei weiter und überprüft ob das Datum schon erreicht ist. Wenn das der Fall ist wird die Datei in den Ordner ‘_posts’ verschoben und so automatisch von JekyllRB bearbeitet. Die Seite wird aktualisiert und der Beitrag ist online.

Noch eine Antwort auf ein Kommentar

Dennis hatte gefragt:

Stoßen deine Shellscripte auch die Generierung der Site mit an oder 
syncen die nur die Beiträge auf den Server/in die Dropbox?

Die Scripte zum Syncen generieren nicht die Seite. Das macht jekyllrb automatisch. Jekyll ist mit folgenden Parametern gestartet:

jekyll --auto --server

Daher überwacht Jekyll die Verzeichnisse selbst.

Share on ADN

Kommentare

« OS X Shortcuts lernen mit Eve Mail.app Emails Bouncen »